T-Mobile USA und MetroPCS werden eins

Nach der gescheiterten Übernahme mit AT&T gab die Muttergesellschaft von T-Mobile USA, die Deutsche Telekom, gerade bekannt, dass sie eine Vereinbarung getroffen hat, ihre US-Aktivitäten mit MetroPCS, dem fünftgrößten Netzbetreiber des Landes, zusammenzulegen. Was ist für dich drin?

Zunächst einmal kann T-Mobile endlich auf den 4G-LTE-Zug aufspringen, da MetroPCS diese Technologie in den letzten zwei Jahren eingesetzt hat. Dies könnte ein Verhandlungschip sein, den die fusionierten Netzbetreiber möglicherweise nur benötigen, um endlich das iPhone zu landen …



Laut dem Wall Street Journal und AllThingsD , erfordert die Transaktion die übliche behördliche Genehmigung sowohl von der Federal Communications Commission als auch von MetroPCS-Aktionären und wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2013 abgeschlossen.

Die Financial Times Deutschland berichtet, dass beide Carrier zu einer einzigen Einheit zusammengelegt werden, an der die Deutsche Telekom einen Anteil von 74 Prozent halten wird, während MetroPCS die restlichen 26 Prozent der Anteile und 1,5 Milliarden US-Dollar in bar erhält.

T-Mobile schreibt in einem Blogbeitrag, dass das kombinierte Unternehmen den Namen T-Mobile behalten und haben wird „der erweiterte Umfang, das Spektrum und die finanziellen Ressourcen, um aggressiv mit den anderen nationalen US-Mobilfunkanbietern zu konkurrieren“ .

MetroPCS ist nach Verizon Wireless, AT&T, Sprint Nextel und T-Mobile USA der fünftgrößte Mobilfunkanbieter der USA. Das Telekommunikationsnetzwerk mit Hauptsitz in Richardson, Texas, hatte im Januar 2012 9,5 Millionen Abonnenten. Sein 3G-Netzwerk verwendet CDMA-Technologie, aber das Unternehmen setzt auch 4G LTE ein.

T-Mobile USA betreibt ein HSDPA+-Netz, das fälschlicherweise als „4G“ vermarktet wird, obwohl es eigentlich nur ein schnelles 3G ist. T-Mobile liegt bei der kommerziellen 4G-LTE-Bereitstellung am weitesten hinter den drei großen Mobilfunkanbietern zurück, da der Mobilfunkanbieter zugesagt hat, landesweit damit zu beginnen 4G-LTE-Einführung im Jahr 2013 .

Da die 3G-Netze von T-Mobile und MetroPCS nicht kompatibel sind, können die beiden Netzbetreiber keine Signal- und 3G-Kunden über ihre jeweiligen Netze hinweg teilen. Keiner der Netzbetreiber hat das iPhone.

Angesichts der Tatsache, dass das HSPA + -Netz von T-Mobile jedoch vorhanden ist iPhone-kompatibel und dass der Spediteur anbietet kostenlose Unterstützung zu Entriegeler , und mit Blick auf 4G LTE hat das neue Unternehmen vielleicht genug Einfluss, um einen Deal mit Apple abzuschließen?